In dem von Rainer Groothuis gestalteten Magazin “5 plus” empfiehlt
Sandra Hiemer von der Hamburger Buchhandlung Felix Jud die einzelnen Bände der Trilogie:

»Drei meisterlich komponierte Novellen führen in die Welt der Kunst. Dabei berühren sie die Grenze zum Absurden, der Leser schwankt zwischen Realität und Irrealität, zwischen Wahrheit und Fiktion. Man fühlt sich an Adalbert Stifter erinnert. Sowohl durch die sanfte und detailreiche Sprache als auch durch das Leitmotiv aller drei Novellen: Der Autor beschreibt und erforscht die Stimmung des Künstlers in seiner Auseinandersetzung mit Wirklichkeit und Gegenwart. [...]«

 

Lesungen der Novellen fanden bisher in folgenden Buchandlungen statt:

Lengfeldsche Buchhandlung, Köln
Goethe-Buchhandlung, Düsseldorf
Buchhandlung Seitenblick, Leipzig
Buchhandlung Gralla, Berlin
Buchhandlung H.L.Schlapp, Darmstadt
Buchhandlung Böhler, Bensheim