2011 – 2020

Die Chronik 2011 – 2012

2011

Die neue Internet Seite der Pfälzischen Sezession ist zum Jahreswechsel 2010 / 2011 im Netz. Die Seite gibt jetzt Informationen zu:

- den aktiven Mitgliedern
- den früheren Mitgliedern
- einer Chronik der Pfälzischen Sezession für die Jahre 1945 bis heute.

Die neue Internet Präsenz soll ständig aktualisiert werden.

Der Termin für die nächste Ausstellung in Germersheim 2012 wird festgelegt: vom 8.9. – 7.10.2012 im Kunstverein Germersheim.

Die Mitgliederversammlung 2011 fand am 30.7.2011 in der Linke Stiftung in Flonheim statt (1). Bei der Ausstellung 2012 soll R. Scharpf in einer Sonderschau für sein Lebenswerk geehrt werden. Die Geschäftsordnung erfuhr eine änderung. Auf Antrag der Mitglieder wurde das Auswahlverfahren für neue Mitglieder so geändert, dass die Mitglieder ein größeres Mitspracherecht haben.

Inge Blum ist am 12.8.2011 in Mainz gestorben.

Gernot Rumpf und Paul Schneider sind aus der Pfälzischen Sezession ausgetreten.

(1) Protokoll der MGV vom 30.7.2011

chronik__088____2012_border11-brenner
Thomas Brenner, border 11


2012

Zur Vorbereitung der Ausstellung in Germersheim 2012 gab es am 24.3.2012 eine Sitzung von Vorstand und Beirat im Herrenhof Mußbach. Bei dieser Sitzung wird auch der geplante Kunstpreis der Pfälzischen Sezession diskutiert und beschlossen dieses Vorhaben der nächsten Mitgliederversammlung zur Abstimmung vorzulegen.

Die Mitgliederversammlung 2012 fand vor der Eröffnung der Ausstellung in Germersheim statt (1). Es gab eine Neuwahl bei Vorstand und Beirat. E. Linke wollte nach 12 erfolgreichen Jahren als 1. Vorsitzender nicht mehr kandidieren, an diese Stelle wurde Dr. R. Gössler gewählt. Mit J. Frisch als Stellvertreter und P. Siegle als Geschäftsführer. Der Beirat besteht jetzt aus: G.A. Bähr, W. Korb, T. Brenner und C. Stahlschmidt.
Für die geplante Jubiläumsausstellung 2015 in Speyer (75 Jahre Pfälzische Sezession) soll eine größere Rücklage gebildet werden, um einen repräsentativen Katalog herausgeben zu können.

Weiterhin beschloss die MGV einen Kunstpreis für Künstler unter 40 Jahren zu stiften. Der Preis soll 2013 erstmalig vergeben werden, verbunden mit einer Ausstellung im Herrenhof Mußbach. Die Bewerbungsunterlagen können unter pfaelzische-sezession(at)gmx.de abgerufen werden.

Die Ausstellung wurde mit einem Vortrag von Philipp Gutbrod eröffnet. Die großen und schönen Räume im Kunstverein waren ideal für die Präsentation der Pfälzischen Sezession. Juliane Gottwald nahm als Gast an der Ausstellung teil.

Erich Koch ist aus Altersgründen aus der Pfälzischen Sezession ausgetreten.

Duttenhoefer-4

Duttenhoefer, Fascinans et tremendum, Bronze

(1) Protokoll der MGV vom 30.7.2011
(2) Katalog 2012

2013

Auf die Ausschreibung zum erstmalig vergebenen Kunstpreis der Pfälzischen Sezession hatten sich über 70 Künstler beworben. Von einer Jury wurden 20 Kandidaten zu einer Auswahlausstellung im Herrenhof Mussbach ausgewählt. Die Ausstellung fand vom 21.4. – 12.5.13 statt. Den Preis in Höhe von € 3000.- gewann Dorthe Goeden, ihre eindrucksvollen und großformatigen Papierarbeiten hatten die Jury sehr beeindruckt. Der Bildhauer H. Boerner und die Malerin E. Schober lagen fast gleichauf. Zur Ausstellung gab es auch einen Faltkatalog (1).

Im Sommer wurde vom Vorstand eine Umfrage unter den Mitgliedern zur Zukunft der Sezession angestossen. Es ging um mögliche Strategien, die Pfälzische Sezession für die Öffentlichkeit attraktiver zu machen. Vorstand und Beirat trafen sich im Juni um die Rückmeldungen der Mitglieder zu analysieren. Es wird geplant in 2014 ein mehrtägiges Symposion im Herrenhof zu veranstalten.

Die Mitgliederversammlung 2013 fand am 26.10.13 im Herrenhof statt (2).

In 2013 sind verstorben der Bildhauer Franz Bernhard und die Fördermitglieder Ursula Weber und Joachim Stöckle.
Die Künstlerin Alexandra Deutsch und das Fördermitglied Dr. Heribert Johann sind ausgetreten.

(1) Katalog Kunstpreis Pfälzische Sezession 2013
(2) Protokoll der MGV vom 26.10.13

2014

Ein 3-tägiges Symposion fand vom 6.6. – 8.6.14 im Herrenhof Mussbach statt. Teilgenommen hatten die Künstler Frisch, Haese, Kastenholz, Kuprat, Linke, Ribbeck, Ritter, Stahlschmidt und die Fördermitglieder Bähr, Gössler, Siegle. Alle Teilnehmer wünschten sich eine Wiederholung dieser Veranstaltung.

Zum Abschluss des Symposions gab es eine Podiumsdiskussion zum Thema: Die Situation der bildenden Kunst in Rheinland-Pfalz: was ist und was könnte sein. Auf dem Podium diskutierten: H. Pöschl, G.A. Bähr, T. Brenner, K.H. Deutsch, M. Geis, I. Bürgy de Ruijter, R. Zechlin.

Die Mitgliederversammlung 2014 fand am 22.11.14 im Herrenhof Mussbach statt (1). Die Vorbereitungen für die Ausstellung 2015 in Speyer (70 jähriges Jubiläum der Pfälzischen Sezession) haben begonnen. In der Ausstellung soll der Bildhauer E. Linke mit einer Sonderschau geehrt werden. Eine Kunstauktion zur finissage der Ausstellung in Speyer wird geplant.
Der Künstler Rudolf Scharpf starb 2014 mit 95 Jahren. Er war unser “dienstältestes” Mitglied.
Ebenfalls gestorben ist Erich Koch.

(1) Protokoll der MGV vom  22.11.2014