Between the Tunnel and the Train
Cee, Lind, Wertmüller. Audiovisual Concert

Inscrutable soundscapes, energetic improvisations, virtuosity and melancholy

A common feature of the three musicians’ work is their ability to embark on an extreme range of instrumental parameters creating their sound: furious tempo, extreme density of sounds and the exact opposite of all that: ample, serene soundscapes are condensed into sound sculptures. They seem to gain their sound complexity from the very components of natural forces, even to add another genre, while running the risk of missing their destination in their speedy inebriation.

e-ch’in, live electronics

Werner Cee is a composer and sound artist. For more than 20 years he has constantly published works commissioned by public German and international broadcasting stations.

www.wernercee.de

e-guitar

Rainer Lind is a painter, photographer and video artist. As an adolescent he studied the classical guitar; later on, he played in several rock bands before turning to improvised music in 1980.

www.rainer-lind.com

percussion

Michael Wertmüller is an energetic percussionist playing in improvisation and jazz contexts. He performs internationally in varying lineups. As a composer he became known to a broader audience through Christoph Schlingensief’s “Church of Fear” several years ago.

www.michaelwertmueller.com/

About the Video:
Werner Cee, e-chin // Rainer Lind, guitar // Michael Wertmüller, drums
Lyrics: Aldalbert Stifter “Bunte Steine” Translated into english by Nicholas Morris

Rainer Lind, Wikipedia —->>>>

Video and concept Rainer Lind
Recording: Werner Cee, Studio Prophetenmühle, 2011 – 2015
Übersetzung der Stifterzitate ins Englische von Nicholas Morris

Michael Wermüllel, Wikipedia —->>>>

Werner Cee, Wikipedia —->>>>

Rainer Lind, Wikipedia —->>>>



Between the Tunnel and the Train
Cee, Lind, Wertmüller. Audiovisuelles Konzert
Abgründige Klanglandschaften, energiegeladene Improvisationen, Virtuosität und Melancholie

Die drei Musiker lassen sich auf eine extreme Bandbreite von instrumentellen Parametern ein und bringen sie zum Klingen: rasendes Tempo, extreme Tondichte und gerade auch das genaue Gegenteil davon: weite, ruhige Klanglandschaften werden zu Klangskulpturen hin verdichtet. Ihre Klangvielfalt scheinen sie aus den Bausteinen der Naturgewalten auszulesen um diesen eine weitere Gattung hinzuzufügen, trotz des Risikos, das Suchen in der raschen Trunkenheit zu verfehlen.

e-ch’in, live electronics
Werner Cee ist Klangkünstler; seit mehr als 20 Jahren veröffentlicht er ohne durchgehend seine Werke in den Rundfunkanstalten der ARD und ZDF und anderer europäischer Länder.
www.wernercee.de

e-gitarre
Rainer Lind ist Maler, Fotograf und Videokünstler. Er spielte in einigen Rockbands, bevor er sich ab 1980 der improvisierten Musik zuwandte. Über ein Konzert mit ihm schrieb Bernhard Uske in der Frankfurter Rundschau vor Jahren schon: “Mit Rückkopplungen und Loops konnte so schnell die Interaktion von Brötzmann und Lind angereichert und in ein wahres Klanginferno überführt werden. Es ließ den Zuhörer öfters ahnen, was ein musikalisches Schleudertrauma ist.“
www.rainer-lind.com

percussion
Michael Wertmüller ist ein sehr energetischer Schlagzeuger in der Impro- und Jazzszene. Er konzertiert in der ganzen Welt in verschiedenen Besetzungen. Als Komponist ist er vor einigen Jahren in Christoph Schlingensiefs “Kirche der Angst” der breiten Öffentlichkeit bekannt geworden.
www.michaelwertmueller.com/

Über das Video oben:
Werner Cee, Chin // Rainer Lind, Gitarre // Michael Wertmüller, Schlagzeug
Zitate: Aldalbert Stifter “Bunte Steine”

Rainer Lind, Wikipedia —->>>>

Video und Improvisationskonzept von Rainer Lind
Recording: Werner Cee, Studio Prophetenmühle, 2011 – 2015
Übersetzung der Stifterzitate ins Englische von Nicholas Morris

Michael Wermüllel, Wikipedia —->>>>

Werner Cee, Wikipedia —->>>>

Rainer Lind, Wikipedia —->>>>