Das Bild und sein Publikum. Die Mittelaltersammlung im Hessischen Landesmuseum Darmstadt
Führung mit Dr. Thomas Foerster

Am Mittwoch, 11. Dezember 2019 um 18 Uhr, führt Dr. Thomas Foerster – seit 2018 Sammlungsleiter für die Kunst des Mittelalters und die Malerei bis 1700 im Hessischen Landesmuseum – unter dem Titel „Das Bild und sein Publikum. Die Mittelaltersammlung im Hessischen Landesmuseum Darmstadt“ durch die Sammlungen zur Kunst des Mittelalters. Die Mittelalter-Sammlungen im Hessischen Landesmuseum Darmstadt umfassen Werke der Altar-, Tafel- und Glasmalerei, sowie Skulpturen, Elfenbein- und Goldschmiedearbeiten, allesamt materielle und ideelle Kostbarkeiten mit historischem Wert und Zeugnischarakter. Im Mittelpunkt der Führung steht die für heutige Denk- und Sehgewohnheiten fremde und staunenswerte mittelalterliche Bildwelt. Anhand ausgewählter Werke entschlüsselt Dr. Thomas Foerster die mittelalterliche Lebenswirklichkeit und ermöglicht dadurch einen Einblick in das religiöse Denken der Menschen jener Zeit.

Dr. Thomas Foerster, geboren 1976 in Jena, absolvierte zwischen 1995 und 2002 sein Studium der Kunstgeschichte, Neueren Geschichte und Klassischen Archäologie an der Friedrich-Schiller-Universität Jena. Bevor er 2004 bis 2008 in Jena über hochmittelalterliche Wandmalerei promovierte, war er zwei Jahre im KMD Grafik & Designatelier in Weimar beschäftigt. Mit kurzen Unterbrechungen arbeitet er seit 2008 im Hessischen Landesmuseum Darmstadt, zwischen 2008-2010 als Volontär bei dem verstorbenen Direktor des Museums Dr. Theo Jülich, 2013-2018 als wissenschaftlicher Mitarbeiter für die Erstellung des Bestandskataloges zur mittelalterlichen Tafelmalerei.

Treffpunkt ist um 18.00 Uhr im Foyer des Hessischen Landesmuseums.
Eintritt: 5,- Euro / für Mitglieder des Kunst Archivs frei