Kayser: Tragerandhornspalt

TragerandhornspaltHier sieht man einen Tragerandhorspalt am rechten Vorderhuf. Er ist durch ungenügendes Kürzen und zu große Belastung der Zehenwand entstanden. Der Huf steht zu steil, die Trachten werden zu lang, dadurch nimmt die Belastung im Zehenbereich zu. Der Verlauf des Kronrandes lässt erkennen das die innere Hornwand zu lang ist.Von unten deutlich zu erkennen: die abgelaufene Wand im Zehenbereich und die langen Trachten.

 

derselbe Huf von unten

Unter der Oberfläche, im Bereich der Spaltränder, ist schwarzes fauliges Horn das ich vorsichtig abgetragen habe, damit sich die Infektion nicht weiter ausbreiten kann. Um das Hornwachsum anzuregen solle das Pferd leicht bewegt werden. Der ausgeschnittene Bereich muß trocken und sauber gehalten werden. Bei regelmäßigem Korrigieren und Kürzen des Hufes kann der Spalt jetzt rauswachsen. Die unteren Bilder zeigen den bearbeiteten Huf.

Tragerandhornspalt nach dem Ausschneiden wieder derselbe Huf nach dem Asschneiden von unten