Foxy- chronische Hufrehe

Das ist Foxy, sie leidet an chronischer Hufrehe und Gelenksarthrose. Dass sie chronische Schmerzen hat, läßt sich an ihrer angespannten Haltung erkennen.

Foxy

Nun ein Blick auf die Hufe, aber nicht erschrecken:

Foxy vorne links Foxy vorne rechts

Ursprünglich hatte ich die Bilder eigentlich nur aufgenommen, um an einem Fotowettbewerb “Der schlimmste Huf Deutschlands”, teilzunehmen. Das habe ich dann aber doch nicht gemacht.

Zu ihren Problemen mit Hufrehe kommen bei ihr starke Arthrose an den Vorderbeinen im Bereich der Kronbeine und hinten in und an den Sprunggelenken. Beim Laufen fußt sie ganz vorsichtig nur mit dem hinteren Teil der Vorderhufe. Beim Beschlagen ist manchmal viel Geduld angebracht, denn sie hält die Hufe verständlicherweise oft nicht gerne so lange hoch.

Foxy heartbar shoeUm Ihr die Schmerzen etwas zu lindern habe ich speziell für sie diese “Heartbar” Hufeisen angefertigt. So können die gesunden Strukturen im hinteren Hufbereich, nämlich Strahl und Strahlpolster die Last aufnehmen, während die Zehe entlastet ist. Die Zehenrichtung habe ich in diesem Fall hinten angeschmiedet, (könnte sogar noch stärker sein) um ihrer Art zu fußen entgegenzukommen.

Hier noch mal der neue Beschlag von vorne bzw. hinten gesehen:

Foxy heartbar shoe Ansicht von Vorne Foxy heartbar shoe Ansicht von hinten

Durch die Zehenoffenen Eisen bekommen die schmerzenden Bereiche keinen Druck und das Abrollen wird erleichtet. Von hinten sehen diese Eisen aus wie Eiereisen und bieten dem Pferd viel Unterstützung. Foxy läuft mit dem neuen Beschlag deutlich besser.