Chinesische Arzneimittel

Chinesische Arzneimittel verwenden Pflanzen, Mineralien und seltener auch tierische Bestandteile. Die Wirkungen sind seit Jahrtausenden erprobt. Die Arzneimittel haben verschiedene Geschmacks- und Wirkrichtungen, sie unterstützen die Akupunktur-Therapie gemäß der chinesischen Diagnose.

Gerne berate ich Sie, welche Rezeptur zur Untersützung gegeben werden kann.

Wirkrichtung:

kalt/kühl

  • beseitigt Hitze / Yang Fülle
  • stärkt Yin und Körperflüssigkeiten
  • führt Qi nach unten
  • löst Toxine

neutral

  • stärkt die Mitte
  • nährt alle Organe

warm

  • bewegt Qi und Blut
  • tonisiert Qi
  • vertreibt Kälte / Yang Leere
  • bei Eindringen von Kälte und Nässe

heiß

  • vertreibt Kälte / tonisiert Yang

scharf

  • regt Qi und Blut Zirkulation an / Qi Stase oder Stagnation
  • zerstreut pathogenes Qi in der äußeren Schicht
  • Bezug zum Lungenfunktionskreis

süß

  • tonisiert, harmonisiert und nährt Milz und Magen

sauer

  • adstringierend, sammelnd, festigend
  • bei Durchfall und Flüssigkeitsverlust

bitter

  • trocknet Nässe
  • befreit und reinigt Hitze und Feuer
  • senkt kontravektives Qi ab
  • Abführend

Meist werden die Mittel in bewährten Mischungen oder speziell für den Patienten zusammengestellten Rezepten gegeben.