Veranstaltungen

Music for Hope - Traumberuf “Musiker”
Als “Klavierspieler aus Yarmouk” wurde Aeham Ahemad bekannt. Er schob sein Klavier durch die Kriegstrümmer des Flüchtlingslagers in Damaskus und spielte für die Menschen, um ihnen neuen Lebensmut zu geben. Seit seiner Flucht nach Deutschland nutzt er sein außergewöhnliches musikalisches Talent, um durch Konzerte auf die Situation der Menschen in seiner Heimat, auf der Flucht und in ihrer neuen Heimat aufmerksam zu machen. 2016 wurde Aeham Ahmad mit dem Beethovenpreis ausgezeichnet. Die “Kraft seiner Musik” spürten auch die Schülerinnen und Schüler der Bernhard-Adelung-Schule.
Ermöglicht wurde das Konzert durch die finanzielle Unterstützung des KIWANIS-Club Darmstadt.
P1020142 P1020155 P1020101

“I am MINT – Mit Azubi-Mentoren zum Beruf”
Erneut hatten 18 Schülerinnen und Schüler die Gelegenheit, sich von Auszubildenden der Firmen Merck, Evonik und Autohäuser Wiest ihren Ausbildungsalltag vor Ort in den Werkstätten zeigen zu lassen. Vertieft wurden die Informationen in Workshops in der Talent Company.
P1060531P1060537  P1060532

Traumberuf -  “Landwirt/in”
Bei ihrem Besuch auf dem Hofgut Oberfeld lernten die Schülerinnen und Schüler der beiden Intensivkurse die vielfältigen Arbeiten auf einem Bauernhof kennen und konnten kräftig mit anpacken. Vielen Dank an den Kiwanis-Club Darmstadt, der diesen abwechslungsreichen Projekttag organisiert hat.
20160706_125208 20160706_123946 20160706_115412
20160706_121003

“Ziele setzen und erreichen. Box dich durch!”

Als Mikel Eich nach einer Verurteilung Sozialstunden wegen Körperverletzung ableisten muss, darf er dies im Jugendhaus „Kosmos“ tun. Dort trifft er auf den Kickboxtrainer Hüseyin Ayvaz. Er vertraut Mikel, überträgt ihm Verantwortung und entfacht in ihm den sportlichen Ehrgeiz. Mikel trainiert zielstrebig, hartnäckig und diszipliniert und  erreicht 2008 schließlich sein großes Ziel “Thaiboxweltmeister im Schwergewicht”. Auf dem Weg dorthin entdeckt Mikel die Jugendarbeit für sich, holt Schulabschlüsse nach, studiert Soziale Arbeit und wird Leiter des Jugendtreffs, außerdem Stadtteilbotschafter von Frankfurt-Sossenheim. Heute engagiert er sich über die Grenzen Frankfurts hinaus in Antigewalt-Projekten.

P1010051

P1010050

“Mit Herz und Hand” – Ein Theaterstück zur Berufsorientierung
Paul Balmer erzählt seine Lebensgeschichte. Nach einer Ausbildung zum Bürokaufmann folgt ein Architekturstudium. Dann hat Paul genug davon, am Schreibtisch nur Pläne zu entwerfen, er will viel lieber etwas mit seinen Händen erschaffen. Das Tagebuch eines Zimmermanns, das dieser während seiner Wanderjahre geführt hat, verändert sein Leben. 200 Schüler der 8. und 9. Klassen durften Paul Balmers Leidenschaft für seinen Beruf miterleben.

P1010034

Peak 98 – Übergabe des Spendenerlöses 
Axel Dohmann (Peak) besuchte die Talent Company und machte sich ein Bild, wie der Erlös aus der Losverkaufsaktion beim Bundesligaspiel Darmstadt 98 – Schalke 04 verwendet wurde. Überzeugend und mit viel Spaß präsentierten Schüler/innen der 6. und 10. Klassen ihre Fischertechnikmodelle. (Einen Film dazu unter:

http://social.peak98.de/mein-peak/presse/oeffentlicher-bereich)

DSC_0167 DSC_0171

Talent Company – Ausbildungsmesse
Unter dem Motto “Informieren – orientieren – meine Zukunft planen” fand in der Sporthalle eine große Ausbildungsmesse statt. Rund 300 Schüler/innen  taten genau dies, gut vorbereitet, nach zaghaftem Beginn immer selbstsicherer. Begeistert waren auch die Aussteller: “Wir kommen im nächsten Jahr gerne wieder!”
Aussteller: Merck KGaA, Allianz Deutschland, Autohäuser Wiest, Heag mobilo, Zentrum für Gesundheit Mathildenhöhe, Mission Leben-Lernen, AOK- die Gesundheitskasse, Wissenschaftsstadt Darmstadt, Hotel Jagdschloss Kranichstein, IHK-Ausbildungsbotschafter, Agentur für Arbeit, Aldi Süd, Päd. Akademie Elisabethenstift, Einrichtungshaus Segmüller, Sparkasse Darmstadt, Studierendwerk Darmstadt.
20160311_091810 IMG_5347 IMG_5351 IMG_7147 IMG_5344  IMG_5359 IMG_7146 IMG_7163 IMG_7169 IMG_5364

IMG_7158

Abschlussveranstaltung der “Traumreise”
Mit viel Zuversicht und teilweise sehr konkreten beruflichen Zielen endete für 16 Schülerinnen und Schüler der 9. Klassen die erste Traumreise. Mit ihrer “Reiseleiterin” Beate Rittersberger hatten sie sich in Klasse 8 auf den Weg gemacht, ihre Stärken und Interessen zu erkunden und ihre Traumberufe herauszufinden. In einem erlebnispädagogischen Seminar im Odenwald wurde das nötige Selbstvertrauen aufgebaut, um nun die Zukunft nun selbst in die Hand zu nehmen.
20151216_11474520151126_131637 20151216_115336

M+E-Infotruck
Berufsinformation XXL versprach der neue Truck. Ziel dieser Millioneninvestition des Arbeitsgeberverbands Gesamtmetall ist es Jugendliche für technische Berufe in der Metall- und Elektroindustrie zu begeistern! Die Schüler der 9. und 10. Klassen konnten ihre Talente an Arbeitsstationen prxisnah erproben und sich über Berufsperspektiven in der Region informieren.

20151006_124941  IMG_6874 IMG_6873 IMG_6866 IMG_6859

IMG_6864

IMG_6861

“Unternehmenstalk”
In der Talent Company gab die Personalleiterin Simone Nowka (Heag mobilo) den Schülerinnen und Schülern wichtige Tipps zu allen Fragen rund um die Berufswahl und das Bewerbungsverfahren.
Traumreise Unternehmenstalk

Traumberuf “Schauspieler”
Im Rahmen des Projektes “Theater und Schule” war der Schaupieler Samuel Koch zu Gast. Er ist festes Ensemblemitglied am Staatstheater Darmstadt und berichtete über seinen besonderen Weg zum Traumberuf Schauspieler.IMG_4271

Oberstufen-Infotag 2015
IMG_4169
Bert-Brecht-Schule (Oberstufengymnasium) mit der Schulleiterin Siglinde Lischka
und der ehemaligen BAS-Schülerin My Sai Tra.IMG_4173
Heinrich-Emanuel-Merck-Schule (Berufliches Gymnasium)
mit dem Schulleiter H. Bersch und 
dem ehemaligen BAS-Schüler Ole Fochheim

Handelsfachwirt und Duales Studium bei Aldi Süd
Die Karrierechancen nach einer Ausbildung sind vielfältig. Frau Cerwick, Regionalverkaufsleiterin der Fa. Aldi Süd, stellte ca. 40 Schüler/innen der 9. und 10. Klassen den Ausbildungsberuf Bürokaufmann/-frau und die Aufstiegschancen bis hin zum Dualen Studium vor.
IMG_4167

Berufsorientierungstag 2015
(kein Foto: Software AG – IT-Berufe)
IMG_4145
Heag mobilo
- Industriekaufmann/-frau
IMG_4147
Allianz
- Kaufmann/-frau für Versicherungen und FinanzenIMG_4150
Segmüller
- Kaufmann/frau im Einzelhandel
- Fachkraft für Lagerlogistik
IMG_4152
Merck
- Chemielaborant/in
- Biologielaborant/in

IMG_4155
K
linikum Darmstadt
- Operationstechnische/r Assistent/in

“Start in die Ausbildung!”
Zeki Gül stellte den Schülern der Klassen 9 das von ihm geleitete Projekt “Start in die Ausbildung” vor. In einem Praktikumsjahr lernen Jugendliche verschiedene Arbeitsbereiche der Firma Merck kennen und können dabei ihre Vorliegen und Stärken entdecken. Sehr oft mündet das Praktikum in einen Ausbildungsvertrag.

IMG_4059

Bewerbungstraining mit der Barmer GEK
Wie finde ich den für mich richtigen Beruf? Wie bewerbe ich mich? Welche Fragen erwarten mich im Vorstellungsgespräch? Wie kleide ich mich, wie trete ich auf? Diese und viele weitere Fragen wurden im Bewerbungstraining der Klassen 9 ausführlich beantwortet. Sehr anspruchsvoll waren die Aufgaben im Probe-Einstellungstest.
IMG_4043

Ausbildungsberufe der Fa. Evonik
Wie kurz der Weg von der BAS zu Evonik ist, beschrieb Marius Wagner. Vor zwei Jahren hat er die Schule mit Realschulabschluss verlassen und nun präsentierte er im Rahmen des Kooperationsprojektes “I am MINT”  zusammen mit einem weiteren Azubi seinen Ausbildungsberuf Verfahrensmechaniker für Kautschuk- und Kunststoffumformung sowie die Berufe Chemikant/in und Industriemechaniker/in.
IMG_4042

Entdecke deine Talente
Ausführlich und individuell wurden am 10. und 11.11.2014 die Ergebnisse des Kompetenzfeststellungsverfahrens “hamet “2 besprochen, der vor den Herbstferien für Schülerinnen und Schüler des Jg. 8 durchgeführt wurde. Hierzu waren auch die Eltern eingeladen.

IMG_4033

IT-Ausbildungsberufe der Deutschen Telekom
Diese Veranstaltung richtete sich nur an Schülerinnen. Was machen Systemkaufleute, Systemelektroniker und Fachinformatiker? Und warum sind diese Berufe nicht  ”männlich”, sondern auch für Mädchen interessant? Diese Fragen der interessierten Schülerinnen wurden in dieser besonderen Berufsinfoveranstaltung ausführlich beantwortet. Dabei wurde deutlich, dass die Telekom gute Ausbildungsperspektiven und Karrierechancen für Frauen bietet.

IMG_4035

Traumberufe “Sportreporter” und “Fußballprofi”
Zu einer Festveranstaltung anlässlich der Verleihung des Gütesiegels für vorbildliche Berufs- und Studienorientierung waren die engagierten Schülerbuddys in die Talent Company eingeladen. In einem “Aktuellen BAS-Sportstudio” berichteten Jerôme Gondorf (SV Darmstadt 98) und Colin Mahnke (SV 98-Fanradio) über ihren Weg zum Traumberuf. Ihr Fazit: Mit Leidenschaft, Durchhaltevermögen, dem Glauben an sich selbst und ab und zu ein wenig Glück lassen sich viele Hürden und Niederlagen überwinden.

IMG_3960

M+E-Infomobil
Insgesamt 60 Schülerinnen uns Schüler nutzen am 06./07.10.2014 die Gelegenheit, sich ausführlich über Metall- und Elektroberufe zu informieren. Hauptattraktion war dabei wiederum das Programmieren einer CNC-Maschine, die anschließend wie durch Geisterhand gesteuert millimetergenau Klassenlogos aus einem Aluminiumblock herausfräste.

IMG_3886

Die eigenen Stärken entdecken!
Hochmotiviert starten 16 Schülerinnen und Schüler am 06. Oktober 2014 mit dem Kompetenzfeststellungsverfahren hamet 2 eine zweijährige “Traumreise”. Sie erforschen dabei in Klasse 8 ihre Stärken und begeben sich in Klasse 9 mit der fachkundigen Reiseleiterin Beate Rittersberger auf die Suche nach einem geeigneten Beruf.
IMG_3883

Interessen vertreten und Kompromisse finden!
“Das Schulbudget ist auf 2600 Euro begrenzt! Entscheidet, wie die Gelder verwendet werden sollen!” Dieser Aufgabe stellten sich in der Talent Company sechs Schülerinnen und Schüler der 10. Klassen beim Assessment Center der Barmer GEK. Wer argumentiert am besten, wer kann gut vermitteln, wer findet Kompromisse? Wer erweist sich in der spannenden Diskussion als geeigneter Bewerber?20140925_110050[1]

Ausbildung bei Aldi Süd
Angefangen hat alles bei einer Berufsinformationsveranstaltung in der Talent Company. Nun beginnen Esra Gökcen, Yavuz Altingül und Semih Sen ihre Ausbildung bei unserem Kooperationspartner Aldi Süd. Wir wünschen unseren “Ehemaligen” einen guten Start und eine erfolgreiche Ausbildung.Scan_Pic0001-1

“I am MINT”
Am 17.08.2014 fand die Abschlussveranstaltung des MINT-Projektes statt, das die BAS mit den Kooperationsfirmen Merck und Evonik im Schuljahr 2014/15 durchgeführt hat. Bausteine waren begleitend zum Arbeitslehreunterricht Info-Veranstaltungen mit Azubimentoren, Besichtigungen der Ausbildungswerkstätten und ein Praktikum.
k-IMG_2098

Berufsorientierungstag Jg. 8
Am 04.07.2014 hatten die Schüler/innen des Jg. 8 die Gelegenheit, Ausbildungsberufe der Firmen Merck, Evonik, Autohäuser Wiest, Klinikum, Pädagogische Akademie Elisabethenstift kennen zu lernen. Auszubildende berichteten anschaulich von ihrem Berufsalltag, ihren Aufgaben und den praktischen und theoretischen Ausbildungsinhalten.
k-IMG_2092
Merck
- Chemielaborant/in
- Chemikant/in
k-IMG_2088
Evonik
- Industriemechaniker/in
- Verfahrensmechaniker/in für Kunststoffherstellung
k-IMG_2084
Autohäuser Wiest
- Kfz-Mechatroniker/in
k-IMG_2095
Klinikum Darmstadt
- Operationstechnische/r Assistent/in
- Krankenpfleger/in
k-IMG_2096
Pädagogische Akademie Elisabethenstift
- Erzieher/in

Berufsorientierungstag Jg. 9
Am 22.05.2014 präsentierten fünf Partnerunternehmen der BAS in den Räumen des Polytechniktrakts ihre Ausbildungsberufe. Alle Schüler/innen der Klassen 9 konnten an drei Workshops ihrer Wahl teilnehmen und sich dabei über die Ausbildungsinhalte und praktische Tätigkeiten informieren.
IMG_1662
Studentenwerk Darmstadt
- Fachkraft im Gastgewerbe
- Fachkraft für Systemgastronomie

IMG_1670
Bildungszentrum für Gesundheit
- Krankenpfleger/in

IMG_1669
Pädagogische Akademie Elisabethenstift
- Erzieher/in

IMG_1667
Aldi Süd
- Verkäufer/in
- Kauffrau/-mann im Einzelhandel

IMG_1676
Heag-mobilo
- Mechatroniker
- Industriemechaniker

“Speed-Dating” mal ganz anders
Norbert Schultze vom Bildungswerk der Hessischen Wirtschaft informiert Schüler der Klassen 9 über die bei der Berufsinfomesse in Dieburg erstmals angebotenen “Speed-Datings.” Dabei handelt es sich um Vorstellungsgespräche im “Schnelldurchgang” bei Unternehmen, die noch freie Ausbildungsstellen zu vergeben haben. Es folgt ein Workshop, in dem sich die Schüler professionell darauf vorbereiten können.

IMG_0960

Merck – I am MINT
Nachdem die Azubi-Mentoren  die Teilnehmer des MINT-Kurses wenige Wochen zuvor durch die Labore und Ausbildungswerkstätten geführt hatten, trafen sich die Schüler und Azubis mit ihrem Ausbilder Herrn Hock in der Talent Company zu einem weiteren Austausch. Die Azubis berichteten von ihren Erfahrungen, die sie im Rahmen ihrer bisherigen Ausbildung gemacht hatten. Im Gegenzug nutzten die Schüler die Gelegenheit, Anworten auf Fragen zu Inhalten, Rahmenbedingungen und Perspektiven der Ausbildungsberufe aus erster Hand zu erhalten. Fortgeführt wird das MINT-Projekt durch das vor den Osterferien anstehenden Betriebspraktikum.

IMG_0006

Heag – Partner der Schule
“Die Leistungen der Eigen- und Beteiligungsbetriebe der Stadt Darmstadt begleiten uns durch den gesamten Tag.” Der Heag-Vorstand Dr. Markus Hoschek erklärte den Schülern zum Auftakt des Heag-BO-Tages die Bedeutung von HSE, Heag-mobilo, Bauverein und Klinikum für die Versorgung der Bürger mit Energie, Wasser, Nahverkehr, Wohnungen und Gesundheitsleistungen. Anschließend stellten Ausbilder und Auszubildende in Workshops die breite Palette an Ausbildungsberufen vor. “Die Schüler waren sehr interessiert. Wir kommen gerne wieder!” lautete das Fazit der beteiligten Unternehmen.

IMG_4937

Aldi-Süd
Dass Aldi-Süd viele interessante Ausbildungsperspektiven und
Aufstiegschancen bietet, erfuhren die Schülerinnen und Schüler der
Bernhard-Adelung-Schule in zwei Info-Verstaltungen. Vorgestellt wurden
der Beruf Handelsfachwirt und Perspektiven durch ein Duales Studium.
Bereits im November wurden die Berufe “Verkäufer/in” und “Fachkraft für
Lagerlogistik” in der Talent Company vorgestellt.

Aldi

Alnatura
Vorspeise: Gebratene Avocado auf Blattsalaten und Sesam-Dressing
Hauptspeise: Spinat-Pfannkuchen mit Parmesan-Frischkäse,
Tomaten-Couscous und Kresse
Dessert: Kokos Grießpudding mit frischer Ananas.
Dass gesundes Essen gut schmeckt bewiesen die Kochexperten der Fa.
Alnatura Schülern der 6. Klassen. “Jedes Gericht wurde von jedem Schüler
probiert und für lecker befunden.” (Maja Hupfer, Alnatura)

Alnatura

Zu Gast: Die Olympiasiegerin Nicole Reinhardt
“Beim Leistungssport feiert man Erfolge und man lernt mit Niederlagen umzugehen.” Die Kanu-Olympiasiegerin Nicole Reinhardt berichtete eindrucksvoll von den Sonnen- und Schattenseiten ihrer Karriere. 16 Mal gewann sie Gold bei Welt- und Europameisterschaften, 2008 war sie Olympiasiegerin im Vierer-Kajak. Wegen einer Verletzung musste sie die Olympischen Spiele in London absagen, nachdem sie zwei Jahre auf ihr großes Ziel hingearbeitet hatte, die Goldmedallie im Einer-Kajak zu gewinnen. “Nicht entmutigen lassen, neue Ziele setzen und nicht aufgeben!”, gab sie den Schülern mit auf den weiteren Lebensweg. “Das gilt im sportlichen wie im privaten Bereich und ebenso bei der Suche nach dem richtigen Beruf.”

IMG_5858

M+E-Infomobil
Im Rahmen des Projekts “I am MINT” war das M+E-Infomobil in der Talent
Company zu Gast. Unter anderem programmierten die Schüler eine
CNC-Maschine und lernten die Funktionsweise einer vollautomatisierten
Produktionsanlage kennen. “Bei so vielen interessierten Schülern kommen
wir gerne wieder!”, so das Fazit der Ausbilder. 2014 ist das Infomobil
am 07./08.10.gleich zwei Tage an der BAS im Einsatz.

M+E Mobil

Deutsche BKK
“Azubis on Tour!”, lautete das Ausbildungsprojekt der Deutschen BKK. 30
Schüler der Klassen 10 erfuhren eindrucksvoll, welche interessanten
Tätigkeiten sich hinter dem Beruf
“Sozialversicherungsfachangestellte/r” verbergen. Das Bonbon folgte zum
Schluss: Alle Teilnehmer erhalten im Falle einer Bewerbung auf jeden
Fall eine Einladung zu einem Vorstellungsgespräch.

BKK

Evonik – I am MINT
Zum Schuljahresbeginn stellten sich die Azubi-Mentoren der Fa. Evonik
in der TC vor. Sie sind von nun an persönliche Ansprechpartner und
Berater für die Schülerinnen und Schüler im Rahmen des Projekts “I am
MINT”. Geplant sind Führungen durch die Ausbildungsstätten und weitere
Info-Treffs über die vielfältigen Ausbildungsmöglichkeiten bei Evonik.

Evonik

Gäste aus Heidenheim
Schulleiter, Vertreter von Unternehmen und Entscheidungsträger aus der Stadtverwaltung hatten sich auf den weiten Weg von Heidenheim nach Darmstadt gemacht, um die Talent Company der BAS kennen zu lernen. Sichtlich beeindruckt von den vielfältigen Berufsorientierungsangeboten dieses modernen Berufsorientierungszentrums fiel kurz darauf die Entscheidung: Heidenheim wird ebenfalls Standort einer Talent Company.

IMG_0087

Friedrich-List-Schule
Die ehemalige BAS-Schülerin Antonella Ruberto stellte begeistert ihre zweijährige vollschulische Ausbildung zur Fremdsprachenassistentin vor. Die Schüler/innen erfuhren, dass durch zusätzliche Unterrichtsstunden in Mathematik und einem Nawi-Fach und einem sechsmonatigen Praktikum neben der Ausbildung auch die Fachhochschulreife erlangt werden kann.

Fremdsprachensekr

Oberstufen-Infotag 2014
Die Schulleiterin der Bert-Brecht-Schule, Siglinde Lischka, und Rudolf Bersch von der Heinrich-Emanuel-Merck-Schule stellten mit ehemaligen BAS-Schülern ihre beiden Oberstufenangebote vor. Im Beruflichen Gymnasium wird schon mit der Anmeldung ein beruflicher Schwerpunkte gewählt. Der zweite große Unterschied: Die 2. Fremdsprache muss in der HEMS nicht fortgeführt werden. Die wichtigste Botschaft: In der Oberstufe wird großer Wert auf eigenständiges und selbstverantwortliches Lernen gelegt. “Abitur schaffen nur die, die es wirklich wollen!”

Oberstufentag

Deutsche Allianz AG
Versicherungen sind wichtig, um durch unvorhergesehene Schadensfälle nicht in Armut zu geraten. Drei Azubis stellten anhand eines Rollenspiels alltägliche Versicherungsfälle vor und berichteten anschaulich, wie diese im Zusammenspiel von Außendienst und Innendienst bearbeitet werden. Die unerwartete Vielfalt der Tätigkeiten war für die interessierten Zuhörer ebenso überraschend wie die guten Karrierechancen durch ein auf die Ausbildung aufbauendes Duales Studium.

Allianz

Kompetenzagentur
Schüler der Klassen 8a und 8b hatten, die Gelegenheit, durch Hamet 2-Übungen ihre Stärken auszutesten: Messen, Winkel übertragen, Spiegelbilder zeichnen, einen Fisch mit der Raspel herausarbeiten, einen Draht mit Schraubstock und Hammer rechtwinklig biegen, eine fiktive CNC-Maschine und einen Anrufbeantworter mit dem PC zu programmieren. Fazit der “Anleiter” und der beobachtenden Lehrer: Die Schüler/innen haben die Übungen sehr diszipliniert hoch motiviert absolviert – die zu erwartenden guten Testergebnisse werden den Schülern und Eltern nach der Auswertung in Einzelgesprächen vorgestellt.

hamet

Barmer-GEK
Der Barmer-GEK-Bewerbungsexperte Jens Sliewa gab den Schülern 9. Klassen einen kompakten Überblick über die Schritte und Verhaltensregeln im Bewerbungsverfahren. Passende Kleidung, ein fester Händedruck, Augenkontakt – schon nach einem Bruchteil einer Sekunde wird der Bewerber vom Personalchef unbewusst als eher sympathisch und kompetent eingeschätzt oder auch nicht. “Wer sich gut vorbereitet, muss keine Angst vor einem Vorstellungsgespräch haben, denn eine gute Vorbereitung erzeugt Selbstsicherheit.”

Barmer EK

Agentur für Arbeit
Frau Weiner, Berufsberaterin de Agentur für Arbeit, ist in den Abgangs- und Vorabgangsklassen sehr nachgefragt. In ihren Schulsprechstunden haben sich im
1. Schulhalbjahr bereits 125 Schüler/innen über Ausbildungsberufe, freie Ausbildungsstellen und mögliche Berufsperspektiven beraten lassen.

IMG_0316

Zum Herunterladen der Terminplan für dieses Schuljahr:

Veranstaltungen 2013-14 Talent Company