Pädagogisches Konzept

Kinder mit unterschiedlicher Begabung, Motivation und Leistungsvoraussetzung werden gemeinsam unterrichtet. Die Integration von Kindern unterschiedlicher sozialer und kultureller Herkunft sowie mit sehr unterschiedlichen Leistungsvoraussetzungen ist ein wichtiges Ziel der pädagogischen Arbeit. So bereitet die Bernhard-Adelung-Schule die Heranwachsenden auf ihr Leben in einer demokratischen Gesellschaft vor.

Die Bernhard-Adelung-Schule führt die Grundschularbeit in den Jahrgängen 5 und 6 durch Unterricht im Klassenverband, d.h. ohne äußere Differenzierung fort. Die äußere Fachleistungsdifferenzierung beginnt im Jahrgang 7 in den Fächern Englisch und Mathematik, im Jahrgang 8 im Fach Deutsch und setzt sich im Jahrgang 9 in Französisch, Chemie und Physik fort.

Durch innere Differenzierung, projektorientiertes und fächerübergreifendes Lernen werden Schülerinnen und Schüler entsprechend ihrer Begabung, Motivation und ihres Leistungsvermögens unterrichtet.

Arbeitslehre ist verbindlich von Klasse 5 bis 10. Hier werden die Schülerinnen und Schüler in besonderer Weise auf die Arbeitswelt vorbereitet.

Nachmittägliche Förder- und Freizeitangebote erweitern Lern- und Erlebnisbereiche.