Beruf/Studium

Das Berufsorientierungskonzept der Bernhard-Adelung-Schule orientiert sich an den Qualitätsstandards der hessenweiten Strategie zur Förderung der individuellen Berufswahl- und Ausbildungsreife (Olov = Optimierung der lokalen Vermittlungsarbeit im Übergang Schule – Beruf):

BO1    Benennung von Schulkoordinatoren
BO2    Schulcurriculum fächerübergreifende Berufs- und

Studienorientierung
BO3    Durchführung von Kompetenzfeststellungen
BO4    Individuelle Förderung der Ausbildungsreife
BO5    Regionale Berufsorientierungsveranstaltungen
BO6    Qualifizierung der schulischen Lehrkräfte im Bereich

Berufsorientierung
BO7    Betriebspraktika
BO8    Bewerbungstrainings in der allgemeinbildenden Schule
BO9    Beteiligung der Erziehungsberechtigten am Berufsorientierungs-

Prozess
BO10  Einsatz des Berufswahlpasses

Empfehlung:
E-BO12    Einbindung sozialpädagogischer Fachkräfte in die Berufsorientierung
(www.olov-hessen.de)

Seit 2011 werden diese in einem fächerübergreifenden Schulcurriculum ausgeführten Qualitätsstandards an der Schule umgesetzt. Ein Schwerpunkt liegt dabei auf der Vernetzung der am Berufsorientierungsprozess beteiligten Akteure (s. Talent Company) sowie einer engen Kooperation mit Weiterführenden Schulen.

Für ihre umfangreichen Aktivitäten wurde die BAS von der Hessischen Kultusministerin Nicola Behr im Rahmen des Wettbewerbs als eine von 10 hessischen Schulen als
„Starke Schule 2013 – Deutschlands beste Schulen, die zur Ausbildungsreife führen“
ausgezeichnet (Foto: Festveranstaltung mit der Kanu-Olympiasiegerin Nicole Reinhardt).

DSC_0139_01