Neuer Termin Zentrale Abschlussprüfungen

Um den Schülerinnen und Schülern mehr Zeit zur Vorbereitung zu geben, werden die Abschlussprüfungen Haupt- und Realschule um drei Wochen nach hinten verschoben.

Der Haupttermin findet nun vom 7. bis 11. Juni statt, die Nachprüfungen vom 21. bis 23. Juni.

In den letzten Wochen vor der Prüfung soll der Unterricht auf die Prüfungsfächer konzentriert werden.

Schulbetrieb ab dem 11.01.2021

Das Kultusministerium hat vor dem Schulbeginn über den Betrieb der Schulen in verschiedenen Schreiben informiert. Bis zum Monatsende sollen folgende Grundsätze gelten:

Schülerinnen und Schüler der Jahrgänge 5 und 6 sind von der Präsenzpflicht an der Schule befreit. Für diese Jahrgänge halten die Schulen bei Bedarf jedoch ein Angebot im “eingeschränlten Regelbetrieb” mit konstanten Lerngruppen vor. Schülerinnen und Schüler, die zuhause bleiben, erhalten Distanzunterricht.

Die Jahrgänge 7 und 8 erhalten bis zum Monatsende Distanzunterricht.

Die Jahrgänge 9 und 10 erhalten Präsenz-Unterricht im Klassenverband unter Einhaltung der Abstands- und Hygieneregeln. Das Angebot soll die Pflichtstunden nach der Stundentafel abdecken. Schülerinnen und Schüler mit Vorerkrankung oder bei Zugehörigkeit zu einer Risikogruppe werden auf Antrag vom Präsenzunterricht befreit und erhalten Distanzunterricht.

Die Schreiben des Ministeriums finden sie hier:

Elternschreiben

Ergänzende Informationen zum Schulbetrieb

Wichtige Informationen zum Schulbetrieb bis Weihnachten

Bis zum letzten Schultag, Freitag, dem 18. Dezember 2020, gilt folgendes:

  • Am Montag, dem 14. Dezember 2020, sowie am Dienstag, dem 15. Dezember 2020, finden der Unterricht und die Ganztagsangebote in allen Klassenstufen nach den jeweils bestehenden Regeln wie bisher statt.
  • Ab Mittwoch, dem 16. Dezember 2020, bis zum letzten Schultag, am Freitag, dem 18. Dezember 2020, gelten für alle Jahrgangsstufen folgende Regelungen:
    • Schülerinnen und Schüler sollen, wann immer es möglich ist, zu Hause betreut werden. Daher können sie je nach Entscheidung der Eltern bzw. Erziehungsberechtigten dem Unterricht und den Ganztagsangeboten in der Schule fernbleiben. Die Schülerinnen und Schüler nehmen dann von zuhause aus im Rahmen des schulischen Angebotes am Distanzlernen teil. In jedem Falle bitten wir, die Entscheidung der Schule mitzuteilen, insbesondere wenn das Kind am Präsenzunterricht und am Ganztagsangebot teilnehmen soll. Die Entscheidung gilt für alle drei Tage, vom Mittwoch, dem 16. Dezember 2020, bis Freitag, dem 18. Dezember 2020, einheitlich. Ein Hin- und Her-Wechseln zwischen Präsenz- und Distanzunterricht ist nicht möglich.
      Für Schülerinnen und Schüler mit einem Bedarf an sonderpädagogischer Unterstützung, der eine besondere Betreuung erfordert, muss diese in Absprache mit den Eltern oder Erziehungsberechtigten in der Schule sichergestellt werden.  
    Die Details finden sich im Schreiben des Ministers: Elternschreiben