Sportarten

Ganz wichtig: Der Sport muss den Kindern Spaß machen, darf aber die Gelenke nicht zusätzlich belasten. Vereine bieten oft Schnupperkurse an, so kann das Kind ausprobieren, welche Sportart zu ihm passen könnte.

SCHWIMMEN: Das lästige Gewicht verschwindet beim Eintauchen ins Wasser. Schwimmen und Wassergymnastik schonen die Gelenke und kräftigen besonders die Rückenmuskulatur. Oft schämen sich Kinder wegen ihrer runden Konturen in Badehose oder Badeanzug. Vielleicht gibt es in Ihrer Gemeinde Schwimmkurse für kleine dicke Menschen. Oder Sie gehen mit in den Pool – im Verbund mit der ganzen Familie fühlt sich kein Kind schwach.

RADFAHREN: Der tägliche Weg zur Schule per Pedale ist bereits ein gutes Training. Besonders aber mit der Familie und mit Freunden macht eine lange Radtour an der frischen Luft Spaß, auch im Winter. Der Drahtesel strapaziert die Gelenke nur in Maßen, stärkt Ausdauer und Kondition.

GYMNASTIK: Richtig trainiert, werden alle Muskelgruppen beansprucht. Zudem fördert Gymnastik – vielleicht in Kombination mit Yoga – das Bewusstsein für den eigenen Körper.

ROLLSCHUHFAHREN / ROLLERBLADING: Stärkt besonders die Beinmuskulatur, genau wie Schlittschuhlaufen. Diese Sportarten sind auch gut für mehr Geschicklichkeit und Koordinationsfähigkeit. Bitte unbedingt auf entsprechende Gelenkschützer achten; ein übergewichtiges Kind ist bei einem Sturz besonders verletzungsgefährdet.

WANDERN: Geht auch wieder wunderbar mit der ganzen Familie, hilft dem Kreislauf, stärkt das Herz und fordert fast alle Muskelgruppen.

JUDO: Ist gut für Körperbeherrschung, Muskelaufbau, Beweglichkeit und ganz besonders für das Selbstvertrauen. Die Fähigkeit, sich selbst zu verteidigen, macht Mut gegenüber Gleichaltrigen.

REITEN: Tiere können oft wahre Wunder vollbringen. Die Freundschaft und Liebe zu einem Pferd stärken das Selbstvertrauen und motivieren langfristig, den Sport weiter zu betreiben. Reiten fördert zudem prima den Aufbau der Muskulatur von Rücken, Bauch und Oberschenkeln.


Anna Koch / Hufschmiedin / In diesem Video spricht sie darüber, welche besondere Rolle das Pferd und das Reiten in ihrem Leben spielt und wie dieses besondere Interesse auch ihre Berufswahl bestimmt hat.