Therapie: Sport

Übergewichtige Kinder haben die Freude am Sport meist schon verloren. Dicke Arme, umfangreiche Beine, das Bäuchlein… Der Umfang schränkt die Bewegungs- möglichkeiten erheblich ein. Wenig motivierend ist zudem Spott der Mitschüler im Sportunterricht oder im Schwimmbad. Dabei ist gerade Bewegung das beste Mittel, um Übergewicht zu bekämpfen – kurzfristig, aber besonders langfristig.

DIE GANZE FAMILIE IN BEWEGUNG

Um immer wieder Gefallen daran zu finden, braucht das Kind die Unterstützung der Familie. Eine gemeinsame Fahrradtour am Wochenende, Spazieren gehen, Fußball spielen und Toben im vertrauten Kreis können dabei helfen. Es wäre unsinnig, ein übergewichtiges Kind zu sportlichen Hochleistungen zu drängen. Welche Sportart es betreibt, ist nicht so wichtig. Hauptsache, es bewegt sich überhaupt. Wir haben eine Liste von empfehlenswerten Sportarten für übergewichtige Kinder zusammengestellt. Zusätzlich ist es sinnvoll, bereits im Alltag den Körper bewusster einzusetzen: Treppe statt Lift, mit dem Fahrrad zur Schule oder leichte Gartenarbeiten. Eltern können hier als gutes Vorbild vorangehen.

RAUS AUS DEM SCHNECKENHAUS

Regelmäßiges Training kurbelt den Stoffwechsel kräftig an. Fettgewebe wird ab- und Muskeln werden aufgebaut. Für einen langfristigen Erfolg ist regelmäßiger Sport genauso wichtig wie die richtige Ernährung.

Außerdem: Wer Sport treibt, kann nicht gleichzeitig Süßes oder Chips futtern. Das Kind verlässt sein Schneckenhaus, überwindet die Lethargie.

Ein weiterer Pluspunkt: Körperliche Aktivität hilft, den Appetit zu zügeln. Verschiedenen Untersuchungen zufolge nimmt der Hunger bei maßvoller körperlicher Bewegung tatsächlich ab.

Regelmäßig Sport zu treiben hat noch mehr positive Wirkungen. Es hilft, Leiden, die bei Übergewichtigen besonders häufig sind, zu kompensieren: Bei hohem Blutdruck, hohem Cholesterinspiegel und Diabetes lässt sich mit Sport eine Verbesserung erzielen.

Darüber hinaus steigt auch das seelische Wohlbefinden. Wer regelmäßig Sport treibt, hat meist ein besseres Selbstbild, ist positiver gestimmt und neigt weniger zu Depressionen. Das gilt für kleine und große Menschen.